▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - HU International

4.1.1 Beantragung des Visums

Wenn Sie die Zulassung bzw. die Bestätigung zum Programmstudium ohne Abschluss erhalten haben, stellen Sie den Visumantrag so schnell wie möglich, denn das Verfahren braucht Zeit. Zwar gibt es ein Schweigefristverfahren, nach dem die Visastelle im Konsulat das Visum nach drei Wochen und zwei Tagen erteilen kann (wenn seitens der Berliner Ausländerbehörde kein Einspruch erhoben wurde). Aber das ist das Minimum, das für das Verfahren benötigt wird.

Schneller kann es nur bei Studierenden gehen, die ein Stipendium aus deutschen Mitteln erhalten (z. B. ein DAAD-Stipendium, ein Vollstipendium im Rahmen von Universitätsvereinbarungen). In diesen Fällen kann das Visum ohne weitere Prüfung erteilt werden.

Bitte beachten Sie: Wenn der Aufenthalt nicht länger als 12 Monate in Deutschland beabsichtigt ist, dann kann die deutsche Visastelle ersucht werden, ein D-Visum für die gesamte beabsichtigte (!) Aufenthaltszeit nach Art. 18 Abs. 2 SDÜ für alle Schengen-Staaten zu erteilen. In diesem Fall entfällt in Berlin die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis.

Im Allgemeinen ist nach der Einreise nach Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken (► 5.1.3) zu beantragen.