COVID-Informationen für internationale Studierende

Die Humboldt-Universität startet mit dem Wintersemester 2021/2022 wieder in den Präsenzbetrieb, dabei sind die folgenden Maßnahmen und Einschränkungen zu beachten.

Die Humboldt-Universität startet mit dem Wintersemester 2021/2022 wieder in den Präsenzbetrieb, dabei sind die folgenden Maßnahmen und Einschränkungen zu beachten.

Für Studierende, die die Universität betreten und an Veranstaltungen teilnehmen möchten, gilt die 3G-Regel: Sie müssen entweder geimpft, genesen oder negativ auf SARS-CoV-2 getestet sein. Negative Schnelltests dürfen nicht älter als 24 Stunden, PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein. Die Einhaltung der 3G-Regel wird an allen Standorten der HU kontrolliert, als Nachweis gelten entsprechende Eintragungen in der Corona-Warn-App sowie von den Test- und Impfzentren ausgestellte Zertifikate.

Als geimpft gelten können nur diejenigen Studierenden, die vollständig mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff gegen das Virus immunisiert sind. Dazu zählen derzeit ausschließlich die Vakzine der Hersteller BioNTech & Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson. Studierende, die einen anderen Impfstoff erhalten haben, müssen nachweisen können, dass sie negativ getestet oder genesen sind.

Speziell diejenigen internationalen Studierenden, die mit einem in der EU nicht zugelassenen Impfstoff geimpft sind, können im Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum (Geschwister-Scholl-Straße 1-3) und auf dem Campus Adlershof kostenlose Antigen-Schnelltests bekommen. Gleiches gilt für internationale Studierende, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Als Nachweis müssen der Studierendenausweis sowie jeweils entweder der Nachweis über die Impfung oder ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, sich kostenlos und ohne Termin in den Berliner Impfzentren impfen zu lassen. Eine Liste der Standorte und Öffnungszeiten ist auf dieser Seite. Zum Semesterstart ist außerdem der Impfbus, Berlins mobiles Impfangebot, unterwegs und macht unter anderem vor dem Grimm-Zentrum Halt. Alle Termine sind ebenfalls hier gelistet. Zur Impfung mitzubringen sind ein Ausweisdokument und, sofern vorhanden, ein Impfpass sowie eine Krankenversicherungskarte.

Das Tragen von medizinischen Masken ist in den Gebäuden der Hochschule verpflichtend. Wenn ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, müssen FFP2-Masken getragen werden.

Bestimmungen zur Durchführung von Prüfungen werden von den einzelnen Fakultäten bereitgestellt.