7 12/2018

1821: Franz Bopp wird außerordentlicher Professor

Seit dem 1. Dezember 1821 hatte der Sprachwissenschaftler und Sanskritforscher Franz Bopp (1791-1867) auf Wilhelm von Humboldts Veranlassung eine außerordentliche Professur an der Universität zu Berlin inne.

1822 wurde er Mitglied der Akademie der Wissenschaften und 1825 ordentlicher Professir der allgemeinen Sprachkunde und orientalischen Literatur. Er wird als einer der Gründer historisch-vergleichender indogermanischer Sprachwissenschaft gesehen.

Termine
Vorbesprechung Exkursion nach Leipzig 14.11.2018 16:00 - 17:00 — Internationaler Club "Orbis" HU-Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 1068
orbis2night | Internationaler Stammtisch im Zosch 15.11.2018 20:00 - 23:55 — In der Bar „Zosch“, Tucholskystraße 30
FAMOS Interkulturell - Trainings | Bewerbungstraining für internationale Studierende 16.11.2018 - 17.11.2018 — Internationaler Club "Orbis" HU-Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 1068
Führung „Gedenkstätte Berliner Mauer“ 20.11.2018 15:45 - 18:00 — Gedenkstätte Berliner Mauer, Bernauerstraße 111, 13355 Berlin
FAMOS Interkulturell - Trainings | „Studieren und leben im internationalen Kontext“ 23.11.2018 - 24.11.2018 — Internationaler Club "Orbis" HU-Hauptgebäude, Unter den Linden 6, Raum 1068
Kommende Termine…