22 11/2019

1886: Gründung der Berliner Chirugischen Gesellschaft

Die Berliner Chirurgische Gesellschaft (BCG) ist eine Fachgesellschaft mit Sitz Berlin. Die Gesellschaft wurde am 22. November 1886 im Hörsaal der Klinik für Chirurgie der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin gegründet.

Die Berliner Chirurgische Gesellschaft (BCG) ist eine Fachgesellschaft mit Sitz Berlin. Die Gesellschaft wurde am 22. November 1886 im Hörsaal der Klinik für Chirurgie der Friedrich-Wilhelms-Universität Berlin gegründet. Im Mai 1945 wurde die BCG zuächst von der allierten Miltärverwaltung verboten, bevor die sowjetische Militärverwaltung im März 1947 die erneute Zulassung verfügte. Nach dem Bau der Berliner Mauer 1961 durften die West-Berliner Kollegen nicht mehr nach Ost-Berlin kommen. Erst nach der Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten im Jahre 1990 konnte die beiden Gesellschaften wieder zu einer chirurgischen Gesellschaft verschmelzen.