8 3/2019

1961: Der erste Frauenförderungsplan

Der erste Frauenförderungsplan der Humboldt-Universität wird offiziell unterschrieben. Der Schwerpunkt liegt auf der fachlichen und wissenschaftlichen Qualifikation der Frauen.

Der erste Frauenförderungsplan der Humboldt-Universität wird offiziell von der Universitätsleitung, der Vorsitzenden des Frauenausschusses und dem Vorsitzenden der Universitätsgewerkschaftsleitung unterschrieben. Die Förderung von Frauen in den Wissenschaften ist erklärtes Programm in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) während den 1960er Jahren. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der fachlichen und wissenschaftlichen Qualifikation der Frauen. Mit der Verabschiedung am 8. März 1961 soll ein Bezug zum Internationalen Frauentag hergestellt werden. Dieser hatte in der DDR eine zentrale Bedeutung.