3 1/2019

1972: Todestag der Genetikerin Elisabeth Schiemann

Todestag der Genetikerin Elisabeth Schiemann (1881-1972), eine der ersten Promovendinnen der Humboldt-Universität.

1881 in eine Professorenfamilie geboren, beginnt Elisabeth Schiemann 1906 ihr Studium – zunächst als Gasthörerin, ab 1908 als reguläre Studentin – der Naturwissenschaften. 1912 erfolgt ihre Promotion. 1931 wird Schiemann außerordentliche Professorin an der Landwirtschaftlichen Hochschule und forscht am Botanischen Museum der Universität. Sie habilitiert unter Befreiung aller Habilitationsleistungen im Fach Botanik an der Philosophischen Fakultät. Wegen ihrer Kritik am NS-Regime wird ihr 1940 die Lehrbefugnis entzogen. Schiemann war nicht nur politische Gegnerin des Nationalsozialismus sondern leistete auch Hilfe für Verfolgte im Untergrund. 1972 stirbt Elisabeth Schiemann in Berlin.