DAAD-Preis 2021

für herausragende Leistungen internationaler Studierender und Promovierender

‑ Ausschreibung ‑

 

Tausende internationale Studierende sind an deutschen Universitäten und Hochschulen eingeschrieben. Sie bereichern die Hochschulgemeinschaft sowohl in kultureller als auch in akademischer Hinsicht. Um diese Tatsache zu würdigen, hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) in diesem Jahr den Hochschulen erneut Mittel zur Vergabe des DAAD-Preises zur Verfügung gestellt.

Die Humboldt-Universität zu Berlin vergibt diesen Preis in Höhe von

1.000 Euro

Der DAAD-Preis soll eine/n herausragenden internationalen Studierenden bzw. Promovierenden auszeichnen, der/die sich sowohl durch besondere akademische Leistungen als auch bemerkenswertes gesellschaftliches oder interkulturelles Engagement hervorgetan hat. Den DAAD-Preis können nur Bildungsausländer/innen erhalten, die an der HU eingeschrieben sind. Die Studierenden sollten sich im fortgeschrittenen Stadium des Bachelor-Studiums (mind. 2. Studienjahr) oder des Master-Studiums (mind. 2. Semester) befinden, gute Studienleistungen erbringen und sich gesellschaftlich-sozial engagieren. Darüber hinaus können auch Jung-Examinierte (die abschließende Prüfung sollte nicht länger als 3 Monate zurückliegen) und Promovierende benannt werden. An der HU erworbene Leistungen sollten deutlich hervortreten und bewertet bzw. bescheinigt werden.

Einzureichen sind eine herausragende wissenschaftliche Arbeit (Semester­arbeit, Hausarbeit o.ä., keine Dissertation) sowie weitere Bewerbungs­unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben mit Begründung im Sinne der Ausschreibung
    (max. 2 Seiten)
  • tabellarischer Lebenslauf
  • aktuelle Studienbescheinigung (nicht die Immatrikulationsbescheinigung)
  • aktuelle Leistungsübersicht (aus AGNES, nicht für Promovierende)
  • ein Gutachten von einem/einer Hochschullehrer/in bzw. Dozent/in
    (siehe Formular)
  • Referenzen bzw. weitere, im Sinne der Ausschreibung aussagekräftige Unterlagen (z.B. Mitarbeit in Organisationen, interkulturelles Engagement im Institut oder anderswo)
     

Bewerbungsschluss:                31. August 2021

Die Zusendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt an die Abteilung Internationales, Frau Spangenberg, Unter den Linden 6, 10099 Berlin. Rückfragen richten Sie bitte per E-Mail an: ulrike.spangenberg@hu-berlin.de bzw. telefonisch unter (030) 2093-46712. Die Auswahl erfolgt durch eine Stipendienkommission.