Welches Europa wollen wir? Podiumsdiskussionen mit HU-Gästen jetzt online ansehen!

Klimawandel, Populismus, Desinformation und Pandemie – die Herausforderungen an den Zusammenhalt Europas sind enorm. Bei der langen Nacht der Ideen sprechen Wissenschaftler*innen, Autoren und Studierende über die Zukunft der EU.

Angesichts der aktuellen Herausforderungen wie Klimawandel, Populismus, Desinformation und Pandemien stellen sich unsere Gesellschaften die grundsätzlichen Fragen ihrer Beziehungen zu Europa akuter denn je: Wie möchten wir unser Zusammenleben gestalten? Welches Europa wollen wir? Kann Europa überhaupt Antworten auf diese Herausforderungen liefern und wie steht es dabei um das europäische Identitätsbewusstsein und Zugehörigkeitsgefühlt?

Um ein Nachdenken über diese Fragen anzuregen, lud das Institut français Deutschland am 27. Januar 2022 zur virtuellen Nacht der Ideen unter dem Motto "Europa, zusammen" ein. Anlässlich der französischen EU-Ratspräsidentschaft wurde sie in Zusammenarbeit mit der Humboldt-Universität Berlin und dem Centre Marc Bloch – deutsch-französisches Forschungszentrum für Geistes- und Sozialwissenschaften und dem slowenischen Kulturzentrum SKIKA veranstaltet.  

Erleben Sie noch jetzt auf YouTube die spannenden Begegnungen mit den Autoren Navid Kermani und Péter Nádas, Prof. Dr. Naika Fouroutan vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung, Prof. Dr. Renata Salecl vom Birkbeck College London, Prof. Dr. Camille Roth vom Centre Marc Bloch, Prof. Dr. Corine Pelluchon von der Université Gustave Eiffel, Marcel Robischon vom Institut für Agrar- und Gartenbauwissenschaften der HU sowie Vero Pinzger vom studentischen Nachhaltigkeitsbüro an der HU.