ERASMUS-Praktikum

Mit dem Wunsch, ein Praktikum an der Humboldt-Universität zu Berlin zu machen, stellen Sie sich einer Herausforderung, die Fachwissen, sprachliche Fähigkeiten und das Sammeln erster praktischer Erfahrungen aus Ihrem Wissensbereich verbinden soll. Ein Forschungspraktikum absolvieren zu wollen heißt auch immer, sich auf neue Perspektiven und Herangehensweisen einzulassen, um so die eigenen fachlichen und interkulturellen Kompetenzen zu schulen. Eine Praktikumstätigkeit an der HU Berlin wird Ihnen nicht nur Inspiration und Impulse für das weitere Studium geben, sondern auch für den späteren Berufsalltag.

Wenn Sie ein Praktikum an der HU absolvieren möchten, gehen Sie mit dem Praktikum ein Arbeitnehmer (Praktikant/Praktikantin) – Arbeitgeberverhältnis (Hochschullehrende/Institut) ein. Einen Arbeitgeber (Hochschullehrenden) müssen Sie selber suchen.

Finden Sie Hochschullehrende bzw. ein Institut, das bereit ist, Sie als Praktikant zu betreuen, müssen Sie alle weiteren Absprachen und Vertragsregelungen direkt mit den Hochschullehrenden bzw. dem Institut vereinbaren (Bsp.: ERASMUS-Grant Agreement abschließen, BetreuerIn benennen, Arbeitsprogramm, Arbeitsplatz, Arbeitsgegenstand und Arbeitszeit vereinbaren).

Auf Ihren Wunsch hin können Sie auch immatrikuliert werden. Damit können Sie auch als PraktikantIn die geldwerten Leistungen eines Studierenden in Anspruch nehmen (Bsp. Semesterticket, kostengünstigeres Mittagessen in der Mensa, Studierendentarife in kulturellen Einrichtungen). Bewerbungsfristen für eine Immatrikulation gibt es für PraktikantInnen keine. Alle übrigen Regelungen gelten wie bei einer Immatrikulation zum Teilstudium.

Hinweis: Für von ERASMUS geförderten Praktika gelten nicht die gesetzlichen Regelungen des Mindestlohnes der Bundesrepublik Deutschland.

Kontakt

International Office
Dr. Christa Brunsch