17 1/2019

2008: DFG-Ausstellung an der Humboldt-Universität

Unter dem Titel „Wissenschaft, Planung, Vertreibung – Der Generalplan Ost der Nationalsozialisten“ eröffnet am 17. Januar 2008 eine Ausstellung der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) in der Humboldt-Universität.

Die Ausstellung setzt sich kritisch mit der nationalsozialistischen Vergangenheit deutscher Wissenschaftler auseinander. Im Fokus steht dabei der „Generalplan Ost“, ein Plan der Nationalsozialisten zur „Germanisierung“ der sogenannten Ostgebiete, der hauptsächlich von Forschern der Friedrich-Wilhelms-Universität, der heutigen Humboldt-Universität, entwickelt worden ist.