Förderung für Kooperationen mit Canberra, Toronto und London – jetzt bewerben!

Die Ausschreibung steht Forschenden, Lehrenden und Mitarbeitenden aus der Verwaltung offen. Projektvorschläge können gemeinsame Veröffentlichungen, Lehraktivitäten, Workshops, Ausstellungen, Personalaustausch und vieles mehr umfassen. Bewerbungsschluss ist der 19. April.

Als eine der führenden Forschungsuniversitäten in Deutschland steht die Humboldt-Universität zu Berlin im Dialog mit Institutionen auf der ganzen Welt. Um die Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Mitarbeiterbeteiligung zu erweitern, schreiben wir flexible Stipendien aus, die darauf abzielen, Kooperationen mit Mitgliedern unserer folgenden Partneruniversitäten zu initiieren oder zu verstärken:

  • Australian National University (ANU)
  • University of Toronto (UofT)
  • King's College London (KCL)

Wir laden zur Einreichung von Vorschlägen für Kooperationsprojekte ein, die verschiedene Formate umfassen, wie zum Beispiel die Vorbereitung gemeinsamer Publikationen, gemeinsame Lehrtätigkeiten einschließlich "COIL" (Collaborative Online International Learning), Organisation von Workshops oder Ausstellungen, Austausch von Mitarbeitenden und vieles mehr. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an Konferenzen nicht als eigenständige Aktivität werden kann.

Mit diesen von der HU bereitgestellten Zuschüssen werden Aktivitäten unterstützt, die im Jahr 2024 durchgeführt werden. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Vorschlägen, die das Potenzial haben, nachhaltig zu wirken und die Sichtbarkeit der HU und ihrer globalen Partnerschaften zu erhöhen.

Bitte beachten Sie den ausführlichen Ausschreibungstext und das Antragsformular:

Ausschreibung Global Partnership Funding

Antragsformular Partnership Funding

 

 

Kontakt

Dr. Susanne Beer

Referatsleitung Internationale Wissenschaftskooperationen

Tel.: +49 30 2093 46719
susanne.beer@hu-berlin.de

 

Dr. Britta Schumacher

Referentin Strategische Partnerschaften

Tel.: +49 30 2093 20088
britta.schumacher@hu-berlin.de