Navigation

Circle U.-Preis geht an Projekt von HU-Professor

Die Circle U.-Auszeichnung für inter- und transdisziplinäre Forschung geht an ein Projekt von HU-Professor Robert Arlinghaus. Im Rahmen von "Sustainable Fisheries" helfen Angler beim Artenschutz und der Verbesserung von Lebensräumen.

Die drei Gewinner*innen des ersten Inter Circle U. Prize (ICUP) für inter- und transdisziplinäre Forschung stehen fest – und einer von ihnen ist Robert Arlinghaus von der HU! Arlinghaus ist Professor für Integratives Fischereimanagement an der Humboldt-Universität und am Leibnitz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei.

Das ausgewählte Projekt “Sustainable Fisheries” bindet lokale und regionale Akteure, wie zum Beispiel Angler, in die Forschungsarbeit ein. Mit seinem interdisziplinären Ansatz betrachtet es auf ökologischer und sozio-ökonomischer Ebene die Interaktionen von Mensch und Umwelt.

 

 

Der ICUP wird am 25. November an der Université catholique de Louvain verliehen. Die Zeremonie findet dort im Rahmen der “Conference in interdisciplinary and transdisciplinary research for sustainable development” statt.