DAAD-Preis an britische HU-Studentin verliehen

Der diesjährige DAAD-Preis geht an eine Masterstudentin der Global Studies aus Großbritannien. Ein Kurzvideo stellt Frau Hasan, ihre Forschungsinteressen und ihr interkulturelles Engagement vor.

Wir gratulieren der diesjährigen Gewinnerin des „DAAD-Preis 2021 für herausragende Leistungen internationaler Studierender und Promovierender“ Farah Hasan. Frau Hasan, eine Studentin des Masterstudiengangs Global Studies (GSP) beeindruckte mit herausragenden akademischen Leistungen und inspirierendem sozialem und interkulturellem Engagement.

Ihr Artikel mit dem Titel „Keep it Halal - A Smartphone Ethnography of Muslim Dating“ wurde als originelle und wichtige Arbeit gewürdigt. Der Gutachter der Bewerbung, Prof. Dr. Boike Rehbein, lobte, dass die Arbeit weit über dem Niveau einer angehenden Doktorandin angesiedelt ist und einen wichtigen Beitrag zur wissenschaftlichen Diskussion leistet.

Der mit 1,000 Euro dotierte Preis würdigt ebenso Frau Hasan‘s inspirierende soziale Arbeit und ihr Engagement. Unter anderem hat sie sich unserem studentischen Mentoringprogramm „studis4studis“ als Mentorin angeschlossen, um anderen, neu angekommenen Studierenden zu helfen, sich an ihrer neuen Universität einzugewöhnen und schneller zu integrieren. Sie war an der engen Koordination des Symposiums des „Humboldt-Forum Wirtschaft“ 2020 der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät beteiligt. Und sie ist Teil der Nightline Berlin e.V., einem anonymen studentischen Krisentelefon, bei dem sie einen wertvollen Beitrag leistete.

Die studentischen Erfahrungen von Frau Hasan spiegeln die globalen Verbindungen und die Ziele der Humboldt-Universität wider. Ihre beiden Auslandssemester in Indien und Südafrika prägten ihren akademischen Werdegang und ihre internationale Perspektive. Ihr Engagement in der internationalen Gemeinschaft setzte sich in zwei internationalen Feldforschungsprojekten in Vietnam und Kenia fort. Frau Hasan hat die Möglichkeiten, die ihr an der Humboldt-Universität geboten wurden, optimal genutzt und konnte ihren eigenen Weg und ihre eigene Spezialisierung finden.

Wir wünschen Frau Hasan viel Erfolg bei ihrer bevorstehenden Promotion und ihrem weiteren sozialen Engagement.