Umzug und Ummeldung

Sie werden innerhalb von Berlin umziehen? Dann stehen neben der Organisation des Umzugs auch einige Formalitäten an. Eine Sache sollten Sie dabei nicht vergessen: das Ummelden. Denn genauso wie zur Anmeldung einer Wohnung ist man gesetzlich dazu verpflichtet nach einem Umzug innerhalb von 14 Tagen den Wohnsitz umzumelden. Auch für die Ummeldung müssen Sie einen Termin bei einem der Berliner Bürgerämter buchen.

Neben der Ummeldung ist es außerdem wichtig, dass Sie wichtige Stellen (wie z.B. die Personalabteilung der HU oder Ihre Bank) über die neue Adresse informieren. Eine kleine Checkliste finden Sie am Ende dieser Seite.
 
So melden Sie sich um
 
1. Termin buchen

Aktuell kann man bei den Berliner Bürgerämtern nur noch mit Termin vorsprechen. Da die Termine knapp sind, ist es ratsam, bereits einige Wochen im Voraus einen Online-Termin für Ihre Ummeldung bei einem Bürgeramt zu buchen. Gehen Sie dafür auf die Internet-Seite des Bürgeramts  und wählen sie die Dienstleistung „Anmeldung einer Wohnung“ aus. Am Ende der Seite sehen Sie den Absatz:

 
Klicken Sie auf „Termin berlinweit suchen und buchen“. Sie werden mit einem Kalender verbunden. An den hellblau unterlegten Tagen sind noch Termine verfügbar. Nachdem Sie den jeweiligen Tag angeklickt haben, sehen Sie, in welchen Bürgerämtern noch ein Termin frei ist.
 
2. Das Formular ausfüllen
Es empfiehlt sich, das Formular bereits in Ruhe zu Hause auszufüllen. Sie finden hier die PDF-Version des Formulars „Anmeldung bei der Meldebehörde“. Das Beratungsbüro der International Scholar Services ist Ihnen dabei natürlich gern behilflich.
 
3. Termin beim Bürgeramt

Am Tag Ihres Termins ist es wichtig, dass Sie beim Bürgeramt alle Unterlagen dabei haben, die Sie für die Ummeldung benötigen:

  • ein Identitätsnachweis (z.B. Personalausweis, Reisepass)
  • das ausgefüllte Anmelde-Formular
  • eine Personenstandsurkunde (d.h. Geburtsurkunde oder Heiratsurkunde, ggfs. übersetzt)
  • Mietvertrag (Sollte kein eigener Mietvertrag vorliegen, z.B. in Wohngemeinschaften, müssen Sie den Mietvertrag des Hauptmieters vorlegen mit beigefügtem Untermietvertrag oder formloser Erklärung des Hauptmieters, dass die betreffende Person dort wohnhaft ist).
  • Einzugsbestätigung des Vermieters: ab 1. November 2015 ist der Wohnungsgeber verpflichtet, dem Meldepflichtigen den Einzug innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug schriftlich mit Unterschrift zu bestätigen. Die Bestätigung muss folgende Daten enthalten: Name und Anschrift des Wohnungsgebers, Einzugsdatum, Anschrift der Wohnung und Namen der meldepflichtigen Personen. Die Vorlage eines Mietvertrages ersetzt nicht die Einzugsbestätigung.
 
4. Meldebestätigung erhalten und aufbewahren

Im Bürgeramt erhalten Sie direkt nach der Ummeldung eine Meldebestätigung. Bewahren Sie diese gut auf, da Sie sie zum Beispiel für die Verlängerung einer Aufenthaltserlaubnis, den Abschluss eines Arbeitsvertrags oder die Eröffnung eines Bankkontos benötigen.

 

Welche Stellen benötigen Ihre neue Adresse?

Nachfolgend haben wir eine Liste mit Stellen zusammengetragen, die Ihre neue Adresse benötigen könnten:

  • Humboldt-Universität (z.B. wenn Sie als Promotionsstudierende immatrikuliert oder an der HU als Wissenschaftler beschäftigt sind)
  • Alle Versicherungen, zum Beispiel Krankenkasse, Haftpflichtversicherung
  • Bank
  • ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice
     (für die Rundfunkgebühren)
  • Finanzamt
  • Stromanbieter
  • Internet-/Telefonanbieter (z.B. Handy)
  • Deutsche Bahn (wenn Sie eine BahnCard besitzen)
  • Berliner Verkehrsbetriebe (wenn ein Abonnement vorhanden ist)
  • Bibliotheken (z.B. die HU-Bibliothek)
  • Weitere Vereine, Verbände, Mitgliedschaften
  • Zeitschriften (wenn Sie ein Abonnement besitzen)
  • Kfz-Zulassungsstelle

 

Tipps und Hinweise
 
  • Um Ihre Post an die neue Adresse weiterzuleiten, bietet die Deutsche Post die Einrichtung eines Nachsendeauftrages an. Die Webseite ist allerdings nur auf deutsch verfügbar.

  • Wenn Sie von Berlin in eine andere Stadt in Deutschland umziehen entfällt die Ummeldung. Sie müssen sich dann einfach nur in der neuen Stadt anmelden, die Abmeldung der alten Wohnung erfolgt automatisch.

 

Sie haben noch Fragen?

Dann kontaktieren Sie die International Scholar Services.