Allgemeine Informationen

Partnerinstitutionen

Förderbedingungen

Finanzierung

Kontakt


 

Partnerinstitutionen


Erasmus+ Partnerländer - HU Kooperationsprojekte Juni 2016 - Juli 2018
Land Partneruniversität Fakultät/Bereich
Albanien University of Tirana Slawistik, Geschichte und Regionalstudien
Armenien Yerevan State University Biologie, Geographie, Geschichte und Regionalstudien
Georgien Ilia State University Slawistik, Geschichte und Regionalstudien
Kenia University of Nairobi
Karatina University
Agrar- und Gartenbauwissenschaften,
Geographie und Regionalstudien
Kosovo University of Prishtina Slawistik, Geschichte und Regionalstudien
Montenegro University of Podgorica Slawistik, Geschichte und Regionalstudien
Russland Higher School of Economics Moscow
Tomsk University
Slawistik, Geschichte, Regionalstudien und VWL
Tansania University of Dar es Salaam Agrar- und Gartenbauwissenschaften,
Geographie und Regionalstudien
Ukraine Franko National University of Lviv Slawistik, Geschichte und Regionalstudien

 

Erasmus+ Partnerländer - HU Kooperationsprojekte Juni 2017 - Juli 2019
Land Partneruniversität Fakultät/Bereich
Aserbaidschan Baku State University
ADA University
Asien- und Afrikawissenschaften
Bosnien & Herzegovina University of Sarajevo Slawistik, Geschichte, Regionalstudien und Informatik
Georgien Tbilisi State Medical University Medizinische Neurowissenschaften
Iran University of Tehran Geographie
Israel The Hebrew University of Jerusalem Theologie
Kasachstan Nazarbayev University Asien- und Afrikawissenschaften
Palästina Islamic University of Gaza Gebärdensprachpädagogik
Russland Higher School of Economics Moscow
Kazan Federal University
Slawistik, Geschichte
Serbien University of Belgrade
University of Kragujevac
University of Nis
Slawistik, Geschichte, Regionalstudien und Informatik
Usbekistan Samarkand State Institute of Foreign
Tashkent Institute of Irrigation and Agricultural Mechanization Engineers
Asien- und Afrikawissenschaften
Agrar- und Gartenbauwissenschaften

 

Förderbedingungen

 

  • Immatrikulation an einer der Partnerhochschulen
  • sehr gute Studienleistungen
  • gute bis sehr gute Sprachkenntnisse der deutschen und/oder englischen Sprache (mind. B2)
  • Abschluss des ersten Studienjahres
  • Studierende, die einen Projektbezug aufweisen, werden bevorzugt
  • Studierende mit Behinderung oder sozial benachteiligtem Hintergrund werden bei gleicher akademischen Eignung bevorzugt

 

Im Erasmus+ Partnerländer Programm werden akademische Kooperationsprojekte mit thematischen Schwerpunkten vereinbart - Personal- und Studierendenaustausch in diesen Schwerpunktbereichen hat Priorität. Zur Erweiterung der Kooperation kann der Austausch auch in anderen akademischen Bereichen erfolgen, vorausgesetzt, dass der Antrag durch Wissenschaftler an der Humboldt-Universität zu Berlin unterstützt wird.

 

Finanzierung


Für folgende Mobilitäten ist eine Finanzierung möglich

 

  • Studentenmobilitäten von den Partnerinstitutionen an die Humboldt-Universität zu Berlin und umgekehrt, mit einer Länge von mindestens 3 Monaten bis zu 12 Monaten je Studienzyklus (BA, MA, PhD)
  • Studien-und Forschungsaufenthalte für Studierende von mindestens 3 Monaten bis zu zwölf Monaten pro Studienzyklus
  • Studenten können während eines Studienzyklus mehrmals Erasmus+Stipendien an einer EU Partneruniversität oder verschiedenen EU Partneruniversitäten erhalten. Jede einzelne Mobilität muss mindestens 3 Monate dauern und die kumulierte Gesamtdauer darf das 12 Monatsmaximum nicht übersteigen.
  • Studenten können sich bei Eintritt in einen neuen Zyklus BA-MA, Ma-PhD erneut um insgesamt 12 Monate Erasmus+Förderung bewerben.
  • Teilnahme an Kursen, Workshops und Seminaren mit Studienrelevanz (Studienpunkte)
  • Sprachkurse

 

Leistungen des Erasmus+ Partnerländer-Programms für Studierende

Das Erasmus+ Partnerländer-Programm (KA107) der Humboldt-Universität zu Berlin bietet Studierenden (BA, MA, PhD) der Partnerinstitutionen:

  • ein monatliches Erasmus+ Stipendium  (siehe unten) zur Unterstützung von Zusatzkosten, die durch den Auslandsaufenthalt entstehen
  • Reisekostenzuschuß
  • die Befreiung von Studiengebühren
  • Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes
  • Akademische Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
  • Nachbereitung der Auslandsstudienerfahrung für Alumni

 

Reisezuschüsse, kalkuliert nach Entfernung zwischen Heimat- und Gastinstitution
Entfernung (einfache Strecke) Reisezuschuss pro Teilnehmer*in (gesamt)
< 100 km entfällt
100 - 499 km € 180
500 - 1.999 km € 275
2.000 - 2.999 km € 360
3.000 - 3.999 km € 530
4.000 - 7.999 km € 820
> 8.000 km € 1.100
monatliches Stipendium für Studierende
Incoming Outgoing
€ 800 € 650

 

Zusätzliche Informationen

  • die finanzielle Unterstützung durch das monatliche Stipendium soll zu den Kosten für Versicherung, Unterkunft, Lebensmittel, öffentlicher Nahverkehr, zusätzliche Reisekosten beitragen, sowie andere Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem Studienaufenthalt stehen
  • das Stipendium wird in mehreren Raten ausgezahlt, abhängig von der Aufenthaltsdauer
  • die Förderdauer beträgt mindestens 3 Monate, maximal 12 Monate; der Förderbetrag wird taggenau berechnet
  • die Gesamtförderdauer des Erasmus+Aufenthaltes darf 12 Monate pro Studienzyklus nicht überschreiten; auch vorangegangene Erasmus+geförderte Studienaufenthalte an anderen Partneruniversitäten werden in diese Periode miteingerechnet
  • die Förderperiode beginnt mit dem ersten Studientag, bzw. mit dem Beginn der Mobilität an der Humboldt-Universität zu Berlin (z. B. Immatrikulation, Orientierungsveranstaltung, Vorlesungsbeginn, Start des Deutschkurses...) und endet am Tag der letzten Vorlesung bzw. mit der letzten Prüfung
  • dieser Zeitraum wird auf dem Formular Confirmation of Arrival and Departure verzeichnet; Abgabetermine von Hausarbeiten oder Nachprüfungstermine finden keine Berücksichtigung
  • Bewerber sind verpflichtet, zu bereits erhaltenen Erasmusstipendien zu informieren. Falsche oder unterlassene Information zu Vorstipendien verpflichtet zur vollständigen Rückzahlung des auf Grundlage des falschen Antrages gezahlten Erasmus+Stipendiums (nicht lediglich des Betrages, der die erlaubten 12 Monate überschreitet). 
  • zur Zeit können Praktika nur innerhalb des Erasmus+ Programmländer-Programms finanziert werden (Erasmus+ innerhalb der EU)

 

Die Finanzierung von Mobilitäten innerhalb von Erasmus+ Partnerländer erfolgt durch Humboldt-Universität zu Berlin. Incoming Studierende kontaktieren bitte das Erasmus+ Partnerländer Team nach ihrer Ankunft.


Kontakt


Matthias Parske Karolina Kozikowska
International Office
ERASMUS+ Partnerländer
Hochschulkoordinator
International Office
ERASMUS+ Partnerländer
Projektmanagement
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin Lichthof West
Ebene 2, R. 2256
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin Lichthof West
Ebene 2, R. 2258
Tel  +49 30 2093 46715
Fax +49 30 2093 46702
matthias.parske@hu-berlin.de
international.hu-berlin.de
Tel  +49 30 2093 46721
Fax +49 30 2093 46702
k.kozikowska@hu-berlin.de
international.hu-berlin.de

Bitte senden Sie alle Dokumente und Anfragen an folgende Adresse:

erasmus.international@hu-berlin.de

Sprechzeiten

Mittwoch 13:00-16:00 Uhr
Sprechzeiten

Dienstag 10:00-13:00 und 14:00-16:00 Uhr

Stand November 2017