1.2 Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitssuche

Nach einem Aufenthalt zum Studium nach § 16b oder § 16c Aufenthaltsgesetz und nach erfolgreichem Abschluss des Studiums habt ihr die Möglichkeit, eine Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche zu beantragen. Diese ermöglicht es euch, in einem Zeitraum von 18 Monaten nach Abschluss eurer letzten Prüfungsleistung erste Arbeitserfahrungen zu sammeln, Praktika zu absolvieren oder auch selbstständig tätig zu werden. Ziel ist es, eine Arbeit zu finden, die eurer Qualifikation (Hochschulabschluss) entspricht. 

enlightened Coronabedingt nehmen wir die Antragsunterlagen von euch NUR elektronisch entgegen und reichen diese beim LEA-Hochschulservice ein. Im Folgenden erläutern wir unser Prozedere in drei Schritten. Für Fragen stehen wir euch via Zoom oder per E-Mail zur Verfügung.

[Wenn ihr selbst zum Landesamt für Einwanderung gehen wollt, solltet ihr rechtzeitig einen Termin online  buchen Terminvereinbarung]


SCHRITT 1:

Folgende Unterlagen sind bei uns einzureichen, genau in der angegebenen Reihenfolge und in EINEM PDF per E-Mail an: visaservice@hu-berlin.de

  1. Antragsformular für HU-Visaservice (Deckblatt)
    Bitte füllt dieses Formular aus, damit wir all eure Informationen und Kontaktdaten auf einen Blick haben. Dies ist das erste Blatt von dem gesamten PDF, dann folgen alle weiteren Dokumente.
  2. Passkopie 
    Bitte scannt die Seiten im Pass mit den persönlichen Angaben (Farbscan!). Auf dem Scan muss auch die Unterschrift zu sehen sein. 
  3. Kopie des letzten Aufenthaltstitels (in Farbe!) mit Zusatzblatt oder Kopie der letzten Aufenthaltskarte
  4. Zeugnis ODER Schreiben der Betreuerin bzw. des Betreuers, dass die Abschlussarbeit eingereicht und mit mind. Note 4,0 bestanden und alle sonstigen Studienleistungen erbracht wurden (wichtig: das Abgabedatum muss ersichtlich werden)
  5. Leistungsübersicht aus dem Prüfungsbüro oder aus AGNES
  6. Exmatrikulationsbescheinigung, falls schon vorliegend oder sonst die aktuelle Studienbescheinigung
  7. Finanzierungsnachweis, als Finanzierungsnachweis sind die Kontoauszüge der letzten 6 Monate Pflicht, Arbeitsvertrag o.ä. kann ergänzend eingereicht werden mehr...
  8. Nachweis einer Krankenversicherung, (der Verweis zum Nachweis der gesetzlichen Krankenversicherung darf höchstens 3 Monate alt sein) mehr...
    Die private Krankenversicherung muss die Dauer des Aufenthalts in Berlin abdecken oder mind. 12 Monate gültig sein. 
  9. Aktuelle Meldebescheinigung
  10. Nachweis über erfolgte Bewerbungen (mind. drei Bewerbungen z.B. in Form von Eingangsbestätigungen belegt)
  11. Datenschutzerklärung, das Formular kann in Adobe Acrobat Reader DC unter "Werkzeuge" bearbeitet und signiert werden

 

SCHRITT 2:

Sobald eure Unterlagen bearbeitet wurden, erhaltet ihr von uns eine E-Mail mit einem Termin bei der LEA-Dienststelle in Berlin-Charlottenburg. Dort müsst ihr persönlich erscheinen, um eure Fingerabdrücke abzugeben. Dazu ist Folgendes mitzubringen:

  • Pass
  • 1 aktuelles biometrisches Passbild, mehr...
  • Gebühr (bar oder EC-Karte) kann bis zu 110 Euro betragen
    Von den Gebühren sind wie bisher diejenigen Studierenden befreit, die Studienförderungen bzw. Stipendien aus öffentlichen deutschen oder EU-Mitteln erhalten.


enlightened Bitte beachtet, dass ihr mit Beendigung eures Studiums verpflichtet seid, den Zweck eurer Aufenthaltserlaubnis zu wechseln, auch wenn diese noch länger gültig ist.

Auch wenn ihr den Antrag auf Arbeitssuche etwas später stellt, zählen die 18 Monate ab dem Tag des Studienabschlusses, d.h. dem Tag der letzten Prüfung. Es besteht ein Anspruch auf diesen Titel.

Siehe dazu auch: https://service.berlin.de/dienstleistung/324661

____________________________

Weitere Informationen zu Möglichkeiten internationaler Fachkräfte findet ihr auf dem Portal Make it in Germany.

 

Kontakt

Visaservice
Ort:
HU-Hauptgebäude
Unter den Linden 6
Raum 1071
Sprechstunde:
Dienstags und Donnerstags via Zoom
Tel.: (+49 30)
20 93-46 746
E-Mail:
visaservice@hu-berlin.de