Direkt nach der Ankunft

Informationen zu: Anmeldung im Bürgeramt / Aufenthaltserlaubnis / HU Einrichtungen / Bankkonto / Rundfunkgebühr

In Ihren ersten Wochen in Berlin kommen einige Dinge auf Sie zu – falls Sie länger in Berlin bleiben zum Beispiel die Anmeldung beim Bürgeramt oder die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis. Auch werden Sie für Arbeit und Freizeit möglicherweise einige Dinge benötigen – zum Beispiel einen Bibliotheksausweis, ein Bankkonto oder eine SIM-Karte, damit Sie unter einer deutschen Telefonnummer erreichbar sind. Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen, bereits vor der Einreise einen Termin für ein Erstgespräch mit uns zu vereinbaren – idealerweise sollte dies in der ersten Woche Ihres Aufenthalts stattfinden. Wir gehen in diesem Gespräch alle Informationen mit Ihnen durch und geben konkrete Hilfestellungen für alle Herausforderungen, die Ihnen nach der Ankunft in Berlin begegnen. Im Vorfeld können Sie die hier zusammengestellten Informationen bereits als Orientierungshilfe nutzen, um sich einen Überblick über die nötigen Schritte zu verschaffen.

 

Anmeldung Bürgeramt

Anmeldung Bürgeramt

In Deutschland besteht „Meldepflicht“. Das bedeutet, dass auch internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HU innerhalb von 14 Tagen nach dem Bezug einer Wohnung zum Bürgeramt gehen müssen, um sich anzumelden.
Mehr Informationen
Aufenthaltserlaubnis

Aufenthaltserlaubnis

Während das Visum nur zur Einreise und zu kurzfristigen Aufenthalten berechtigt, benötigen Sie bei Aufenthalten, die 90 Tage übersteigen, eine Aufenthaltserlaubnis. Die Beantragung der Aufenthaltserlaubnis übernehmen wir für Sie.
Mehr Informationen
HU-Bibliothek und Mensa

HU-Bibliothek und Mensa

Alle Mitglieder der Humboldt-Universität können die Universitätsbibliothek und Mensa nutzen. Für beide Einrichtungen benötigen sie einen Ausweis bzw. eine Guthaben-Karte.
Mehr Informationen
Rundfunkbeitrag

Rundfunkbeitrag

Wer in Deutschland lebt und in einer Wohnung gemeldet ist, ist gesetzlich verpflichtet, den Rundfunkbeitrag zur Finanzierung der öffentlich-rechtlichen Sender zu bezahlen. Finanziert werden damit zum Beispiel die großen öffentlich-rechtlichen Fernsehsender wie ZDF und ARD.
Mehr Informationen
Checkliste "Erste Schritte"

Checkliste "Erste Schritte"

In den ersten Wochen in Deutschland sind einige Dinge zu erledigen. Wir haben hier das Wichtigste für Sie noch einmal zusammengefasst und auch notiert, wie wir Sie dabei unterstützen können.
Mehr Informationen