KOSMOS Programm

KOSMOS – Internationale Spitzenforschung zu Gast an der Humboldt-Universität

Sie sind Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler an der Humboldt-Universität und möchten die Internationalisierung an der Humboldt-Universität vorantreiben sowie Ihre internationalen wissenschaftlichen Fachkolleginnen und Fachkollegen an die Humboldt-Universität einladen?

Das KOSMOS Programm ist ein zentrales Element der Internationalisierung von Forschung und Lehre im Rahmen des Zukunftkonzeptes „Bildung durch Wissenschaft“ der Humboldt-Universität zu Berlin und möchte Ihr Anliegen unterstützen. KOSMOS bündelt und fördert drei Stärken der Humboldt-Universität: den internationalen und den interdisziplinären Austausch sowie die Förderung von Nachwuchsforschenden und -lehrenden der Humboldt-Universität.

Als äußerst flexible und vielseitige Initiative unterstützt das KOSMOS Programm Gastaufenthalte internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der Humboldt-Universität mit drei einander ergänzenden Formaten: Von der zweiwöchigen KOSMOS Summer University für den intensiven Austausch über die KOSMOS Workshops (3-5 Tage) bis hin zu den KOSMOS Dialogen (1-3 Tage).

 

KOSMOS Summer University

KOSMOS Summer University

Das internationale Netzwerk der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der HU lebt von dem persönlichen Kontakt und dem aktiven Austausch miteinander, um internationale Gäste für Forschung Lehre zu sich einzuladen.
Mehr Informationen
KOSMOS Workshops

KOSMOS Workshops

Gefördert werden gemeinsame Workshops von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der HU mit mindestens einem ausgewählten internationalen Kooperationspartner.
Mehr Informationen
KOSMOS Dialoge

KOSMOS Dialoge

Die KOSMOS Dialoge fördern einen kurzzeitigen Aufenthalt einer internationalen Wissenschaftlerin bzw. eines internationalen Wissenschaftlers mit der Möglichkeit zum Austausch mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern.
Mehr Informationen

Das KOSMOS Programm schöpft seine Inspiration aus Alexander von Humboldts stetiger Arbeit an seinem Lebenswerk, der Publikation der KOSMOS-Bände (Kosmos – Entwurf einer physischen Weltbeschreibung, publiziert zwischen 1845-1862). Um das aktuelle Wissen seiner Zeit zusammenfassen zu können, suchte Alexander von Humboldt die Kooperation und den interdisziplinären Austausch mit Spezialisten vor Ort und auf der internationalen Ebene auch über die Grenzen zwischen den Generationen hinweg. Das KOSMOS Programm legt daher besonderen Wert auf Internationalität, Interdisziplinarität und Intergenerationalität.

KOSMOS wurde mit dem Ziel entwickelt, ein nachhaltiges Instrument zur Stärkung der internationalen Partnerschaften zu schaffen. Das Programm dient der weiteren internationalen Profilbildung und möchte Wissenschaftspartner aus der ganzen Welt für die Humboldt-Universität begeistern. Einen zusätzlichen Einblick in die aktuell laufenden KOSMOS Projekte erhalten Sie in der KOSMOS Broschüre.