1.2 Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitssuche

Nach dem erfolgreichen Abschluss eures Studiums könnt ihr mit unserer Hilfe eine Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitssuche in Deutschland  nach § 16, Abs. 5 beantragen. Diese ermöglicht es euch, in einem Zeitraum von 18 Monaten nach Abschluss eurer letzten Prüfungsleistung erste Arbeitserfahrungen zu sammeln, Praktika zu absolvieren oder auch selbstständig tätig zu werden. Ziel ist es, eine Arbeit zu finden, die eurer Qualifikation (Hochschulabschluss) entspricht.

Folgende Unterlagen sind dazu notwendig:

  • Pass
  • 1 aktuelles biometrisches Passfotos, mehr...
  • Aktuelle Meldebescheinigung (Kopie)
  • Finanzierungsnachweis, z.B. Kontoauszüge der letzten 6 Monate, Arbeitsvertrag, Stipendienurkunde (Kopie) oder Bürgschaft (Original)
  • Krankenversicherung (Kopie)
  • Nachweis über erfolgte Bewerbungen (mind. drei Bewerbungen z.B. in Form von Eingangsbestätigungen)
  • Zeugnis ODER Schreiben der Betreuerin bzw. des Betreuers, dass die Abschlussarbeit eingereicht und alle sonstigen Studienleistungen erbracht wurden (wichtig: das Abgabedatum muss ersichtlich werden)
  • Leistungsübersicht aus dem Prüfungsbüro oder aus AGNES
  • Falls schon vorliegend: Exmatrikulationsbescheinigung

 

Bitte beachtet, dass ihr mit Beendigung eures Studiums verpflichtet seid, den Zweck eurer Aufenthaltserlaubnis zu wechseln, auch wenn deren Ablaufdatum noch weit in der Zukunft liegt.

Auch wenn ihr den Antrag auf Arbeitssuche etwas später stellt, zählen die 18 Monate ab dem Tag des Studienabschlusses, d.h. dem Tag der letzten Prüfung.

Die Kosten für die Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitssuche beim Landesamt für Einwanderung betragen 54 Euro und sind bei Antragstellung in bar bei uns zu zahlen.

Weitere Informationen zu Möglichkeiten internationaler Fachkräfte findet ihr auf dem Portal Make it in Germany.

Wegweiser für internationale Studierende

Wegweiser für internationale Studierende