Bewerbungsprozess

Bewerbung an der Heimatinstitution



Bewerbung an der Humboldt-Universität zu Berlin




 

Bewerbung an der Heimatinstitution

 

Jedes Semester veröffentlichen die Partnerinstitute der Humboldt-Universität zu Berlin einen Bewerbungsaufruf. Wenn Sie an einer Mobilität zu Studienzwecken an der Humboldt-Universität zu Berlin interessiert sind, wenden Sie sich bitte an das International Office Heimatinstitution um sich über den Bewerbungsprozess zu informieren.

Folgende Dokumente müssen bei der Heimatinstitution eingereicht werden

  • Bewerbungsformular
  • Lebenslauf im Europass Format
  • Motivationsschreiben 1–2 Seiten/begründen Sie warum die HU für Ihr Studienvorhaben relevant ist
  • Kopie des Passes/Personalausweises
  • Leistungsnachweis mit Durchschnittsnote
  • Sprachnachweis
  • Kopie des Bachelorzeugnisses (für Master Studierende), oder des Masterzeugnisses (für Promovierende)
  • Nachweis der Immatrikulation an der Heimatinstitution
  • Für Studienaufenthalte: Learning Agreement, erster Entwurf
  • Für Praktikumsaufenthalte: Traineeship Agreement, erster Entwurf
  • Promovierende fügen zudem ihren Arbeitsplan (statt des Learning Agreements), sowie ein Empfehlungsschreiben Ihres/r Promotionsbetreuers/in an der Heimatinstitution, und - wenn möglich - eine Betreuungszusage eines Wissenschftlers der HU ihrer Bewerbung bei

 

Die Heimatinstitution bewertet alle Bewerbungen auf Grundlage der folgenden Bewertungskriterien

  1. Qualität der akademischen Leistungen/des wissenschaftlichen Hintergrundes des Bewerbers (Lebenslauf, Studienverlauf und -Leistungen, Forschungsergebnisse, Publikationen, Übereinstimmung des akademischen Profils mit den akademischen Zielen des Erasmus+ Kooperationsprojektes)
  2. Motivation für das Studium an der HU
  3. Sprachkenntnisse
  4. Qualität des Learning Agreements: passt die Bewerbung zum Studienangebot der Humboldt-Universität zu Berlin?
  5. falls Forschung für die Abschlussarbeit vorgesehen ist: Relevanz des Themas innerhalb des Forschungsfeldes für das der Bewerbungsaufruf herausgegeben worden ist, Relevanz für die Studienrichtung, Methodologie

 

Die Vorschläge der Partnerinstitutionen werden von der Humboldt-Universität zu Berlin ausgewertet. Erfolgreiche Kandidaten werden von der Humboldt-Universität zu Berlin für einen Studienaufenthalt nominiert. Sie erhalten Ihre Nominierungsbestätigung vom Erasmus+ Partnerländer-Koordinator der Humboldt-Universität zu Berlin, der anschließend die Einladung für das Visum erstellen, eine Versicherung abschließen (falls gewünscht), und sich (in Ausnahmefällen) auch um die Flugbuchungen kümmern wird.

 
Bitte besprechen Sie die Kurse, die Sie besuchen möchten mit dem Koordinator an Ihrer Heimatinstitution. Bitte nutzen Sie unsere Humboldt-Universität Vorlage für das Learning Agreement. Bewerber sollen während eines Semesters 30 Studienpunkte anstreben, die an der Heimatuniversität auch als studienrelevant anerkannt werden.
 
Es ist nützlich, sich mit dem Kursanbgebot der HU vertraut zu machen. Unser Vorlesungsverzeichnis Agnes ist online einsehbar. Das Kursangebot für das Sommersemester ist Anfang Februar abrufbar, das Angebot für das Wintersemester Anfang Juli. Es gibt eine Liste aller Kurse, die auf Englisch unterrichtet werden, die regelmäßig aktualisiert wird. Eine Zulassung zum Studium an der HU ist nur möglich in dem Studienfach, für das eine Zusammenarbeit vereinbart wurde (siehe Tabelle).
 
Achtung: An einigen Fakultäten können nur ganze Module belegt werden (was auf den Bologna-Prozess zur Vereinfachung der Anerkennung von Abschlüssen innerhalb der EU zurückzuführen ist). Ein Modul besteht in der Regel aus zwei Seminaren (zu je 4 ECTS, vorausgesetzt, der/die Studierende erfüllt alle Leistungsanforderungen), oder ein Seminar und zwei Vorlesungen (zu je 2 ECTS), und einer Abschlussprüfung, bei der sich entweder um eine Hausarbeit zu einem der Seminare oder einer Prüfung über die Themen aller Kurse handelt (genannt MAP - "Modulabschlussprüfung"), die mit 2 ECTS bewertet wird. Die Abschlussnote wird für das gesamte Modul vergeben, was insgesamt mit 10 ECTS bewertet wird.
 
Promovierende, die nicht planen an Kursen an der Humboldt-Universität zu Berlin teilzunehmen, müssen Ihre Forschungsfelder in das Learning Agreement eingetragen, und zudem eine schriftliche Bestätigung Ihres/r Betreuers/in an der Humboldt-Universität zu Berlin über die erhaltenen Leistungspunkte (ECTS) am Ende Ihres Aufenthaltes vorweisen. Promovierende können nur Leistungspunkte für Kurse auf dem Masterniveau erhalten.
 
Praktika: Studierende, die vorhaben ein Praktikum zu absovieren, füllen das Traineeship Agreement aus. Die Mobilität von Praktikant*innen (SMP) wird gefördert mit einer Laufzeit von 2 bis 12 Monaten. Praktika können mit Studienaufenthalten kombiniert werden, so lange die Forderungshöchstdauer für alle Mobilitäten 12 Monate nicht überschreitet.

 

Bewerbung an der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Nach Ihrer erfolgreichen Bewerbung werden Sie von Ihrer Heimatinstitution für einen Studienaufenthalt an der Humboldt-Universität zu Berlin vorgeschlagen. Die Stipendienentscheidung erhalten Sie von der Humboldt-Universität. Sobald wir Ihre Unterlagen erhalten, senden wir Ihnen einen Link zu unserem Bewerbungsportal. Bitte füllen Sie die Online-Anmeldung aus und laden Sie Ihre Bewerbungsdokumente hoch.

Bewerbungszeitraum für Studierende innerhalb des Erasmus+ Partnerländer-Programms

Wintersemester: 1. April – 31. Mai
Sommersemester: 1. Oktober – 30. November

Der Bewerbungsprozess ist erst vollständig, wenn Sie die Online-Anmeldung ausgefüllt haben. Der Bewerbungsprozess beinhaltet die Eingabe und Verifizierung Ihrer persönlichen Daten, sowie die Einreichung aller erforderlichen Bewerbungsunterlagen. Zusätzlich können Sie sich für eine Vielzahl vn Serviceangeboten anmelden (Wohnheim, Sprachkurs, usw.)

Versicherung

Zusätzlich zu den Dokumenten, die Sie bei Ihrer Heimatinstitution eingereicht haben, müssen Sie nachweisen, dass Sie über ausreichenden Versicherungschutz verfügen. Ihre Versicherung muss aus folgenden Komponenten bestehen:

  • Krankenversicherung
  • Unfallversicherung
  • Rücktransport
  • Haftpflichtversicherung

Wenn Sie bereits über ausreichenden Versicherungschutz für die Mobilität verfügen, füllen Sie bitte das Insurance Declaration Formular aus und laden es zusammen mit einem Scan Ihrer Versicherungspolice hoch. Bitte beachten Sie, dass die meisten Reisekrankenversicherung keine Haftpflichversicherung beinhalten. Falls Sie nicht über ausreichenden Versicherungsschutz verfügen und möchten, dass wir eine Versicherung über unseren Partner für Sie abschließen, füllen Sie bitte das Request for Insurance Support Formular aus und laden es hoch.

Informationen zum Versicherungsangebot unseres Partners

Das PROTRIP-WORLD PLUS Versicherungspaket unseres Partners Dr. Walter GmbH kostet derzeit € 0,90 pro Tag, ist altersunabhängig und besteht aus: Reisekranken-, Reisehaftpflicht-, Unfall- und Assistance-Versicherung. Sie beinhaltet folgenden Versicherungsschutz:

  • Reisekrankenversicherung mit unbegrenzter Deckung für Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte ohne Selbstbehalt
  • Notfall-Assistance
  • Schmerzstillende Zahnbehandlung einschließlich Zahnfüllungen in einfacher Ausführung sowie Reparaturen von Zahnersatz und Zahnprothesen bis 500 € pro Fall, medizinisch notwendige zahnärztliche Behandlung aufgrund eines Unfalls bis zu 1.000 €
  • Ambulante Erstbehandlung psychischer Erkrankungen bis 1.500 €, stationäre Notfallbehandlung bei erstmals auftretenden geistigen und seelischen Störungen bis zu 20.000 €
  • Medizinisch sinnvoller und vertretbarer Krankenrücktransport an den Wohnort der versicherten Person ohne Summenbegrenzung
  • Überführung der versicherten Person im Todesfall ohne Summenbegrenzung
  • Privathaftpflichtversicherung pauschal für Personen- und / oder Sachschäden bis 1.000.000 €
  • Reiseunfallversicherung: Invaliditätsfall 30.000 € (350% Progression), Todesfall 10.000 €

 

 
Wir bieten ein begrenztes Kontingent an Plätzen in unseren Studentenwohnheimen auf der Basis eines "first come - first serve"-Prinzips an. Wenn Sie sich für einen Platz im Wohnheim interessieren, lesen Sie bitte die Informationen auf der Wohnheimseite.
 
 
Berlin Perspectives ist ein interdisziplinäres Modul in Englisch und Deutsch, dass sich sowohl an HU-Studierende, als auch an all jene Internationale Studierende richtet, die an der Humboldt-Universität zu Berlin ein bis zwei Semester absolvieren. Der Schwerpunkt des Moduls liegt auf folgenden Fächern:
 
  • Sozialwissenschaften
  • Kulturwissenschaften
  • Literatur- und Sprachwissenschaften
 
 
Die HU German Language Academy (HU GLA) des Sprachenzentrums der Humboldt-Universität zu Berlin bietet Deutsch-Intensivkurse unterrichtet von zertifizierten DAF-Lehrer*innen. Die Winter- und Sommerkurse decken die Kenntnisstufen A1.2-C2 ab und finden jeweils einen Monat vor Semesterbeginn statt.
 
Interkulturelles Training

FAMOS Interkulturell organisiert interkulturelle Trainings für Studierende der HU, die sich mit den Themen Studienorientierung und kulturelle Sensibilisierung beschäftigen.
 
 
Das Studis4Studis-Programm richtet sich vor allem an Studierende, die für ein oder zwei Semester an der Humboldt-Universität zu Berlin innerhalb von (Austausch)programmen, wie Erasmus+ oder auf Basis von Universitätsverträgen usw., studieren
 
 

Innerhalb von vier bis sechs Wochen nach Ablauf der Bewerbungsfrist erhalten Sie die offizielle Einladung für die Deutsche Botschaft zur Beantragung des Visums, zusammen mit einem Bestätigungsschreiben, welches Ihren Immatrikulationstermin, sowie den Immatrikulationsantrag enthält. Wenn Sie uns mit dem Abschluss einer Versicherungspolice beauftragt haben, erhalten Sie diese ebenfalls. Diese ist für die Beantragung des Visas (falls nötig) ebenfalls erforderlich.

Stand: August 2018