8.1.3 Stipendien und Stiftungen

Es gibt zahlreiche studienfördernde Programme und Stiftungen, die Studierenden sowohl finanzielle als auch ideelle Unterstützung bieten. Wenn Sie sich für ein Stipendium bewerben möchten, sollten Sie folgende Hinweise beachten:

Für die schriftliche Bewerbung müssen viele Arbeitsschritte erledigt werden. Je nach Anforderung der Stipendiengeber müssen Gutachten, Zeugnisse und Bescheinigungen sowie ein aktueller tabellarischer und/oder ausformulierter Lebenslauf eingereicht werden. Außerdem ist in der Regel ein Bewerbungsbogen auszufüllen und ein Motivationsschreiben zu erstellen. Da die Beschaffung dieser Unterlagen mehrere Wochen in Anspruch nehmen kann, sollten Sie sich frühzeitig auf den Internetseiten der Programme und Stiftungen über die geforderten Unterlagen und Fristen informieren. Wichtig ist, sich mit den Zielen und Prinzipen der Förderorganisation auseinanderzusetzen. Während einige Förderer keine Unterschiede zwischen den Bewerber/innen machen, beschränken sich andere z.B. ausschließlich auf die Förderung von Studierenden im Master- oder Promotionsstudium oder nur auf internationale Studierende.

Gefordert wird im Allgemeinen soziales ehrenamtliches Engagement, das im Motivationsschreiben dargestellt werden sollte, aber auch durch Gutachten oder Referenzen zu belegen ist.

Hilfreich kann sein, Vertrauensdozent/innen der jeweiligen Stiftungen an der Humboldt-Universität um Unterstützung bzw. ein Gutachten zu bitten. Die Kontakte sind bei der Stiftung zu erfragen.

Die nachfolgende Übersicht studienfördernder Programme und Stiftungen stellt nur eine Auswahl möglicher Stipendiengeber in Deutschland bzw. Berlin dar. Weitere Stipendiengeber finden Sie im Internet unter:

Dazu können Sie sich bei der Abteilung Internationales ( 6.4.6) persönlich beraten lassen. Promotionsstudierende wenden sich auch an die Humboldt Graduate School bzw. an die International Scholar Services (► 3.8).

 

Stipendiengeber

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst
Iserlohner Str. 25
58239 Schwerte
Tel.: (+49 2304) 75 51 96
E-Mail: info@evstudienwerk.de
Web: www.evstudienwerk.de

Friedrich-Ebert-Stiftung, Abt. Studienförderung
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: (+49 228) 883 – 0
E-Mail: stipendien@fes.de
Web: www.fes.de/studienfoerderung

Friedrich-Naumann-Stiftung
Karl-Marx-Straße 2
14482 Potsdam
Tel.: (+49 30) 22 01 - 26 34
E-Mail: service@freiheit.org
Web: www.freiheit.org

Hans-Böckler-Stiftung
Hans-Böckler-Straße 39
40476 Düsseldorf
Tel.: (+49 211) 77 78 - 0
E-Mail: zentrale@boeckler.de
Web: www.boeckler.de

Heinrich-Böll-Stiftung, Studienwerk
Schumannstraße 8
10117 Berlin
Tel.: (+49 30) 28 53 40
E-Mail: studienwerk@boell.de
Web: www.boell.de

Katholischer Akademischer Ausländerdienst (KAAD)
Hausdorffstr. 151
53129 Bonn
Tel.: (+49 228) 917 58-0
E-Mail: zentrale-berlin@kaad.de
Web: www.kaad.de

Konrad-Adenauer-Stiftung
Klingelhöferstr. 23
10785 Berlin
Tel.: (+49 30) 269 96-0
E-Mail: zentrale-berlin@kas.de
Web: www.kas.de

Otto-Benecke-Stiftung
Kennedyallee 105-107
53175 Bonn
Tel.: (+49 228) 81 63 - 0
E-Mail: post@obs-ev.de
Web: www.obs-ev.de

Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz 1
10243 Berlin
Tel.: (+49 30) 44 31 02 23
E-Mail: studienwerk@rosalux.de
Web: www.rosalux.de

Darüber hinaus gibt es Ausbildungs- und Promotionsförderprogramme, die über Bundes- und Landesmittel finanziert werden:

BAföG
Die Bundesausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist eine staatliche Unterstützung, die zur einen Hälfte aus einem zinslosen Kredit besteht, der unter sehr günstigen Konditionen zurückgezahlt werden kann, und zur anderen Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss. Förderungsberechtigt sind Ausländer/innen nach § 8 BAföG.

BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz)
Studierendenwerk Berlin
Ausbildungsförderung

Behrenstraße 40-41
10117 Berlin

Tel.: (+49 30) 93939 - 70
Fax.: (+49 30) 93939 - 88 72 79
E-Mail: info@stw.berlin
Web: www.bafög.de
Web: www.stw.berlin/finanzierung.html

Sprechzeiten
Di 10.00 - 12.00
13.30 - 15.30
Do 15.00 - 18.00

BAföG-Rechner: www.bafoeg-rechner.de/FAQ/paragraph/8.php


Deutschlandstipendium
Mit dem Deutschlandstipendium können leistungsstarke Studierende aller Nationalitäten der HU gefördert werden. Wenn Sie sich im Bachelor- oder Masterstudiengang befinden, können Sie mit 300 Euro monatlich für mindestens zwei Semester innerhalb der Regelstudienzeit gefördert werden. Weitere Informationen finden Sie online.

E-Mail: deutschlandstipendium@hu-berlin.de
Webseite: hu.berlin/deutschlandstipendium


Elsa-Neumann-Stipendium
Auf der Grundlage des Gesetzes zur Förderung des wissenschaftlichen und künstlerischen Nachwuchses „Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin“ (vormals NaFöG) vergibt das Land Berlin Promotionsstipendien und Sonderzuwendungen an besonders qualifizierte Nachwuchskräfte für einen Zeitraum von bis zu 3 Jahren.

Promotionsstipendien "Elsa-Neumann-Stipendium"
Humboldt-Universität zu Berlin | Servicezentrum Forschung
Frau Haselow
Ziegelstr. 13c, Raum 628
10117 Berlin

Tel.: (+49 30) 20 93-15 68
Fax: (+49 30) 20 93-16 60
E-Mail: dorothea.haselow@hu-berlin.de
Web: www.hu-berlin.de/de/forschung/szf/wiss_nachwuchs/wn_nafoeg_html
 

Sprechzeiten
Di, Fr   9.00 - 12.00 Uhr
Mi 13.00 - 15.00 Uhr