Bewerbungsvorraussetzungen für PROMOS

1. Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende deutscher Hochschulen

  1. Die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  2. Die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff. Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind
  3. Sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, wenn sie an einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an  der deutschen Hochschule zu erreichen oder an einer deutschen Hochschule zu promovieren.

Für den in b.) und c.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen.

 

2. Mehrfacher Bezug von PROMOS

Der Gesamtförderzeitraum innerhalb eines Bildungsabschnittes bezogen auf Studienaufenthalte bzw. Praktika darf sechs Monate nicht überschreiten.

Beispiel

Möglich:          6-monatiger Studienaufenthalt + Sprachkurs
                     4-monatiger Studienaufenthalt + 2-monatiges Praktikum

Nicht möglich:  4-monatiger Studienaufenthalt + 3-monatiges Praktikum

3. Bezug weiterer Förderleistungen

Ein gleichzeitiger Bezug von DAAD-Individualstipendien und PROMOS ist nicht möglich.

Die PROMOS-Förderung ist ggf. bei der Auslandsbafög-Stelle anzugeben. Die Verrechnung erfolgt immer durch durch die jeweilige Auslandsbafög-Stelle.

4. Förderperiode

Im Rahmen von PROMOS können ausschließlich Aufenthalte gefördert werden, die im Kalenderjahr der Ausschreibung beginnen und spätestens Ende Februar des folgenden Kalenderjahres enden. Eine rückwirkende Förderung und eine Förderung bereits begonnener Aufenthalte ist nicht möglich.