ERASMUS+ weltweit

ERASMUS+weltweit Mobilität für Mitarbeiter und Wissenschaftler aus Partnerländern 2017-18


Allgemeine Informationen zur Erasmus+ Mobilität mit Partnerländern - Infobroschüre der EU

Übersicht über unsere Partnerinstitutionen als kompakter Flyer


ERASMUS+ weltweit…

  • ...stellt Mobilitätsstipendien für Studierende und Personal (Lehrkräfte und Mitarbeiter) von und an die Humboldt-Universität zur Kooperation mit Nicht-EU Partnerländern im Rahmen spezifischer zeitlich und inhaltlich begrenzter Förderprojekte mit Partneruniversitäten bereit.
  • ...unterstützt Auslandsaufenthalte für Studium, Lehre und Weiterbildung mit einem monatlichen Stipendium von € 800/Monat (Incoming) bzw. € 650/Monat (outgoing) für Bachelor-, Masterstudierende und PhD. Mitarbeitermobilität aus den Partnerländern an die HU wird mit einem Tagessatz von 120 € (ab 15. Tag 84 €)unterstützt, die Mobilität von der Humboldt-Universität in die Partnerländer mit 160 € (ab 15.Tag 120 €).
  • ...erstattet Reisekosten nach Entfernung von der Heimatuniversität an die Gastgeberuniversität (zwischen 500 - 1000,- €). Die Reisekostenunterstützung wird als Pauschale gezahlt und kann hier kalkuliert werden.
  • ...befreit von Studiengebühren.
  • ...bietet in der Antragsperiode 2017/18 ca. 250 Mobilitätsstipendien für Angehörige der HU und der Partneruniversitäten zur akademischen Zusammenarbeit und Studierendenaustausch.


Die Ziele von ERASMUS+ weltweit sind

  • die Förderung von Auslandsaufenthalten in Studium, Lehre und Weiterbildung.
  • die Stärkung der Internationalisierung und des internationalen akademischen Austauschs mit Partnerländern außerhalb der EU


ERASMUS+ weltweit richtet sich an

Studierende, Wissenschaftler_innen und Mitarbeiter_innen aus Nicht-EU Staaten, die an die HU kommen wollen (Incoming), als auch an Studierende und Personal der Humboldt-Universität für Studien-, Lehr- und Arbeitsaufenthalte an den Nicht-EU Partneruniversitäten (Outgoing).


Die Stipendienvergabe auf der Grundlage der individuellen Bewerbung...

  • Nach Mittelzuweisung durch den DAAD werden die individuellen Stipendien über einen Aufruf für die verschiedenen Teilprojekte ausgeschrieben.
  • Bewerbungen werden in Absprache mit dem akademischen Koordinator an der HU eingereicht.
  • Förderung von Mitarbeitern und Wissenschaftlern erfolgt insbesondere wenn ein besonderes Interesse der HU an dieser Zusammenarbeit besteht. Üblicherweise erfolgt eine Kooperation in den ausgeschriebenen Themen des Aufrufes.

 

Stand: Juli 2017