9.1.2 Welcome Centre Studierende

Das Welcome Centre Studierende ist Teil der Abteilung Internationales und wird von Humboldt-Studierenden für internationale Studierende organisiert. Es ist ein regelmäßiger Treffpunkt für alle deutschen und internationalen Studierenden der HU, die sich gern mit Menschen aus anderen Ländern und Kulturen austauschen wollen.

In den Räumlichkeiten der Infothek beraten hier Studierende zu Fragen rund um Studium und Leben an der HU täglich von Montag bis Freitag (außer in der Semesterpause).

Die Abteilung Internationales bietet zu Beginn jedes Semesters Einführungsveranstaltungen an, die den internationalen Studierenden den Studienstart erleichtern sollen. Wir empfehlen, in jedem Fall auch die Orientierungsveranstaltungen der Fakultäten und Institute zu nutzen und sich in fachlichen Fragen an die jeweiligen Studienfachberatungen (► 6.4.1) zu wenden.
 

Welcome Centre Studierende | Infothek
HU-Hauptgebäude
Unter den Linden 6, Raum 1068, Erdgeschoss
10117 Berlin

Öffnungszeiten der Infothek:
Mo, Di 10.00-14.00 Uhr
Mi, Do 12.00-16.00 Uhr
Fr 10.00-12.00 Uhr

Aktuelle Sprechzeiten finden Sie online.

Tel.: (+49 30) 20 93-46 747 (während der Sprechzeiten)
E-Mail: infothek-international@hu-berlin.de
Web: hu-berlin.de/welcomecentre-studierende

Während des Semesters wird den Studierenden ein interessantes und vielseitiges Programm aus Geschichte, Politik, Kunst und Kultur geboten, inklusive mehrtägige Exkursionen, Theater-, Museums- und Konzertbesuche. Das Programm kann online eingesehen werden und ist als Broschüre auch kostenlos in der Infothek erhältlich.

Das Welcome Centre unterstützt die Studierenden unter anderem bei Visafragen, erleichtert ihnen das Einleben in der Stadt durch spezielle Mentorenprogramme und knüpft Kontakte zwischen den Studierenden der gesamten HU durch Sprachpartnerschaften. 

Das bietet das Welcome Centre seinen internationalen Studierenden:


Interessierte Studenten sollten sich für den Newsletter anmelden oder der Infothek Facebook-Gruppe beitreten. Es gibt auch semesterweise Facebook-Gruppen, damit sich die Studierenden jeweils vernetzen können.