Bewerbung

Bewerbungen erfolgen auf Grundlage einer Ausschreibung, die entsprechend dem vereinbarten Erasmus+International Projekt auf Ebene des Institutes bekanntgemacht wird. Üblicherweise erfolgen Ausschreibungen im Zeitraum von Oktober bis Dezember für das Sommersemester und von Februar bis März für das folgende Wintersemester.

Erasmus + Mobilität mit Partnerländern - Verfahren und Ablauf HU outgoing Studentenmobilität
 

Alle konkreten Bewerbungsfristen, die Bewerbungsmodalitäten, die Vergabe von noch zu Verfügung stehenden Restplätzen etc. erfragen Sie bitte beim akademischen Koordinator des Erasmus+International Projektes, zu allgemeinen Fragen des Auslandsaufenthaltes können sie auch  ERASMUS-KoordinatorInnen der Fakultäten und Institute, bzw. auf deren Webseiten konsultieren.
 

Ihre Bewerbungen richten Sie bitte an den akademischen Koordinator des Erasmus+International Projektes.

ERASMUS-KoordinatorInnen Ihrer Fakultät bzw. Ihres Instituts.

Albrech Daniel Thear-Institut Juristische Fakultät Psychologie
Archäologie Kulturwissenschaft Rehabilitationswiss.
Asien- und Afrikawiss. Kunst- und Bildgeschichte Sozialwissenschaften
Bibliotheks- und Informationswiss. Mathematisch-Naturwiss. Fakultät Sportwissenschaften
Biologie Medizinische Fakultät Theologische Fakultät
Erziehungswissenschaften Musik- und Medienwiss. Wirtschaftswiss. Fakultät
Europäische Ethnologie Philosophie Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien
Geschichtswissenschaften Philosophische Fakultät II  

Bewerbungsunterlagen

Die genauen Bewerbungsmodalitäten erfragen Sie bitte bei den zuständigen akademischen Koordinatoren des Erasmus+International Projektes

Allgemein sollte eine ERASMUS+International Bewerbung jedoch aus folgenden Unterlagen bestehen:

  • Application Form HU outgoing-incoming Mobility with Partner Countries KA107
  • Motivationsschreiben (bitte nennen Sie akademische Gründe für das Studium an der ausgewählten Gasthochschule)

  •  Lebenslauf CV in Europass format https://europass.cedefop.europa.eu)
  • Immatrikulationsnachweis (Studentenausweis)
  • Leistungsspiegel (AGNES-Ausdruck)
  • bei Nachfrage nach MA-Plätzen: BA-Zeugnis und Beleg über das aktuelle MA-Semester
  • Sprachnachweis, z.B. HU-Sprachzeugnis B2 oder gleichwertige Sprachnachweise (Bsp. Unicert II, TOEFL), Language certificate/ or Proof of enrolment in Language studies
  • Students BA/MA Learning Agreement (draft)
  • PhD Students: PhD Learning agreement – Plan of Work, Letter of support home supervisor, letter of support by host supervisor (e-mail ok)
  • ggf. interkulturelle Qualifizierungsnachweise 
     
Auswahl- und Nominierungsverfahren

In einem peer review Verfahren werden Bewerber auf der Grundlage folgender Kriterien bewertet und in Rangliste zur Förderung vorgeschlagen:

  1. Academic quality/scientific background of the applicant (CV, study progress and results, research results, publications)
  2. Motivation for the scholarship
  3. Language proficiency
  4. Is the application suitable to the offers at Host  - quality of learning agreement
  5. If PhD thesis work is envisaged: Relevance of proposed thesis topic to the research fields listed in the call for applications, appropriateness to field of study, methodology

 

Die Vorschläge werden von der HU geprüft und mit der Gastuniversität abgestimmt. Erfolgreiche Bewerber werden von der HU für ein E+International Programmstudium an der HU nominiert. Die Nominierungsbestätigung erhalten Sie vom Erasmus.International Hochschulkoordinator der HU, der später auch auf Ihren Antrag  die Versicherung abschliesst und ggf. die Flugbuchung für Sie vornimmt.

Besprechen Sie das Studienprogramm an der HU mit Ihrem ERASMUS+International -Koordinator bzw. mit Ihrer ERASMUS+International-Koordinatorin der Gastuniversität für das Learning Agreement ab. Benutzen Sie dazu bitte die entsprechenden Formulare der HU die im Rahmen der Erasmus+International Aufrufe bereitgestellt werden.