Vor der Ausreise

Alle Informationen zu den notwendigen Schritten und Dokumenten für den Auslandsaufenhalt mit Erasmus+ finden Sie auf den folgenden Seiten und im ERASMUS-Handbuch für Outgoing Students. Dieses Handbuch ist für den Erasmus+Austausch innerhalb der EU konzipiert, ist aber grundsätzlich auch auf den E+International Austausch mit Partnerländern anwendbar.

Annahme des Platzes: Haben Sie den von Ihnen gewünschten Studienplatz zugesprochen und wurden Sie an der Partneruniversität akzeptiert (HU-Nominierung), vereinbaren Sie in Kooperation mit der Partneruniversität Ihr Learning Agreement. Bitte beachten sie beim Entwurf dieses Dokumentes die Hinweise der Europäischen Kommission.

E+International Grant Agreement

Erstellen Sie das Grant Agreement als Entwurf.  Dieses Dokument sowie das Learning Agreement sind von Ihnen und dem E+International Hochschulkoordinator der HU vor Antritt der Mobilität zu unterzeichnen. Bitte vereinbaren sie mit dem Erasmus.International Koordinator einen Termin, um die Dokumente persönlich zu zeichnen. Per e-mail kann unter Angabe von Gründen ein abweichendes Verfahren beantragt werden. 

Bitte senden Sie das Grant Agreement gemeinsam mit dem Annex I -Learning Agreement  zur Prüfung vorab an das Erasmus.International Management team
email: erasmus.international@hu-berlin.de.

 Das Grant Agreement ist Ihr Stipendienvertrag. 

Anmeldung an der Partnerhochschule: Die Partnerhochschule wird entweder direkt oder über die ERASMUS-KoordinatorInnen bzw den akademischen Koordinator des Erasmus+International Projektes mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Sie über die universitätsinternen Bewerbungsformalitäten Ihrer Gasthochschule informieren. Meistens müssen Sie sich entweder online bei der Partnerhochschule anmelden oder Bewerbungsunterlagen einreichen (z.B. Application Form, Grant Agreement, Transcript of Records (AGNES) etc.).

Learning Agreement: Bitte stimmen Sie die Anlage I des Grant Agreements, das Learning Agreement zeitnah mit der/dem zuständigen MitarbeiterIn für Anerkennungsfragen ab. Besprechen Sie das Studienprogramm an der Partneruniversität mit den akademischen ERASMUS+International-Koordinatoren an Heimatuniversität und HU. Erstellen Sie das Learning Agreement, benutzen Sie dazu bitte das Formular und füllen dieses elektronisch aus. Im Learning Agreement legen Sie fest, welche Veranstaltungen Sie an der Partnerhochschule besuchen möchten und wofür Sie diese an der HU anerkannt bekommen. In der Regel sollte Ihr Studienprogramm 25-30 ECTS Studienpunkte umfassen.


Urlaubssemester: Denken Sie daran, bei der Rückmeldung für das neue Semester ein Urlaubssemester zu beantragen. Vergessen Sie nicht, dass Sie sich auch während Ihres einjährigen Auslandsstudiums zu jedem neuen Semester an der HU zurückmelden müssen. Das Grant bzw. Mobility Agreement gilt als Nachweisdokument über das Auslandsteilstudium für einen Beurlaubungsantrag im SSC.

Versicherung: Das ERASMUS+International-Programm bietet keinen Versicherungsschutz. Bitte überprüfen Sie daher, ob Sie auch während Ihres Auslandsaufenthalts durch Ihre deutsche Krankenkasse und notwendige zusätzliche Reiseversichungen ausreichend abgesichert sind (Auslandskranken-, Haftpflicht-, Unfall-, und Krankenrücktransportversicherung). Auf Ihren Antrag und Ihre Rechnung schliesst das E+International für Sie eine internationale Versicherung im Rahmen eines Gruppenvertrages ab, die alle Versicherungserfordernisse abdeckt.

Finanzierung: Das E+International Stipendium wird in Abhängigkeit von der Länge der Mobilität in zwei oder mehreren Raten ausgezahlt. Die Voraussetzungen für die jeweilige Ratenzahlung erfahren Sie auf den folgenden Seiten.  

Eine Nominierung ohne eine finanzielle Förderung ist grundsätzlich möglich (Zero-Grant). Die Mobilitätsdauer wird auf das Mobilitätskontingent angerechnet.

Das Erasmus+Stipendium beträgt für HU outgoing Studenten 650 € monatlich. In vielen Parterländern ist das eine sehr gute kostendeckende Finanzierung. In anderen Ländern  haben Sie im Vergleich zu Berlin mit deutlichen Mehrkosten zu rechnen (800-1200€ pro Monat), abhängig vom Land und Studienort. 50% des Monatsetats sind in der Regel für die Mietkosten zu kalkulieren. Informieren Sie sich in diesen Fällen über die Möglichkeit, Auslands-BAföG zu beziehen,( ERASMUS+International -Zuschüsse sind bis zu 300 € pro Monat anrechnungsfrei) oder einen Bildungskredit (vgl. CHE) aufzunehmen. Eine parallele oder Doppelförderung für gleichartige Kosten aus Mitteln anderer EU-Programme ist ausgeschlossen. Andere Stipendiengeber einschliesslich DAAD dürfen zusätzliche Förderung bereitstellen.